Home

„Der Mensch ist Teil der Natur“ – diesen Aspekt des Menschen betonen die asiatischen Bewegungskünste besonders.
„Himmel, Erde und Mensch sind eins“ – Tun wir etwas für unsere Gesundheit, so arbeiten wir auch für Himmel und Erde.

Qigong ist Bewegung zwischen Himmel und Erde.

Herzlich Willkommen bei „Qigong in Hamburg – Bewegung zwischen Himmel und Erde“.
Hier finden Sie Qigongkurse und -seminare von Ruth Arens. Mit Qigong stärken und pflegen Sie Ihre Lebensenergie, Ihre innere und äußere Beweglichkeit und Ihre Gesundheit.

Meine Kurse sind von den Krankenkassen als gesundheitsfördernde Maßnahme anerkannt und werden auf Antrag finanziell gefördert.

Qigongkurse/-seminare

Kurse und Seminare 2018 – 1. Halbjahr

GELASSEN DURCH DEN TAG MIT TAIJI-QIGONG

Die „18 Bewegungen des Taiji-Qigong“ bieten eine fundierte Einführung in die Kunst des Qigong und gleichzeitig genug „Stoff“, um darin immer tiefer einzutauchen.
Die Übungen mit Titeln wie „Über den See rudern“ oder „den Mond über der Schulter sehen“  sind ein ideales Mittel zur allgemeinen Gesundheits- und Lebenspflege.  Keine Vorkenntnisse erforderlich.
Montags  17-18 Uhr | Devah Yoga Studio, Neustadt
Beginn:
5. Februar | 8 Termine | 100 Euro

Gestärkt ins Neue Jahr mit Lungen-Qigong

Die Lunge ist ein sehr zartes Organ und ebenso sind es die anmutigen Bewegungen dieser Übungsreihe. Feine, drehende und spiralförmige Bewegungen vor allem der Wirbelsäule kennzeichnen diese Form des Qigong mit ihren 8 etwas komplexeren Bildern. Die Übungen des Lungen-Qigong stärken speziell das Atem- sowie das Immunsystem (das „Abwehr-Qi“) unseres Körpers. Vorkenntnisse im Qigong sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung.
Montags  18.30 – 19.30 Uhr | Devah Yoga Studio, Neustadt
Beginn: 29. Januar | 9 Termine | 120 Euro

GELASSEN DURCH DEN TAG MIT TAIJI-QIGONG

Die „18 Bewegungen des Taiji-Qigong“ bieten eine fundierte Einführung in die Kunst des Qigong und gleichzeitig genug „Stoff“, um darin immer tiefer einzutauchen.
Die Übungen mit Titeln wie „Über den See rudern“ oder „den Mond über der Schulter sehen“  sind ein ideales Mittel zur allgemeinen Gesundheits- und Lebenspflege.  Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Dienstags 8 – 9 Uhr | Bodywise St. Pauli
Beginn: 6. Februar| 8 Termine | 100 Euro

ENERGIEREICH DURCH DIE WOCHE MIT HUNYUANG QIGONG

Hunyuang Qigong eine daoistische Form des Qigong, die im Westen noch relativ neu ist. Die Übungen wurden entwickelt, um die Fähigkeit, das Qi wahrzunehmen und zu leiten, auszubilden und zu verstärken. Sie sind leicht zu erlernen, vertiefen die Entspannung und erhöhen unser energetisches Potential.
Montags 17.00 – 18.00 Uhr |
Devah Yoga, Neustadt
Beginn:  16.April  | 8 Termine | 100 Euro

GELASSEN DURCH DEN TAG MIT TAIJI-QIGONG

Die „18 Bewegungen des Taiji-Qigong“ bieten eine fundierte Einführung in die Kunst des Qigong und gleichzeitig genug „Stoff“, um darin immer tiefer einzutauchen.
Die Übungen mit Titeln wie „Über den See rudern“ oder „den Mond über der Schulter sehen“  sind ein ideales Mittel zur allgemeinen Gesundheits- und Lebenspflege.  Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Dienstags 8 – 9 Uhr  | Bodywise St. Pauli
Beginn:
17. April | 8 Termine | 100 Euro (ab Ende April/Anfang bei gutem Wetter im Wohlerspark)

WILDGANS QIGONG

Die Wildgans ist in China bekannt für ihre Langlebigkeit. Ähnlich wie der Kranich ahmt auch diese Form die fliegenden und schwingenden Bewegungen eines Wildvogels nach. Der Schwerpunkt liegt hierbei aber vor allem auf der Stimulierung der Energiekanäle (Meridiane) und besonderer Energiepunkte.
Montags 18.30 – 19.30 Uhr
| Devah Yoga Studio, Neustadt
Beginn: 23. April  | 8 Termine  | 100 Euro

 


In Kooperation mit anderen Institutionen:

Qigong „Schöner Lernen“ – 1 Woche an der Nordsee

Eine Einführung in die Theorie und Praxis des Qigong, die auch als Einstieg in eine Ausbildung zur Qigong-Kursleiterin genutzt werden kann.

30.6.- 6.7. 2018 im Kunze-Hof

Informationen und Anmeldung unter www.gym-akademie.de

3. Hamburger Qigong-Kongress  – 21. – 22. April 2018

An diesen zwei Tagen bieten Referent_innen aus In-und Ausland Workshops und Vorträge zum Qigong an. Der Kongress richtet sich an Qigong-Kursleiter_innen und Lehrer_innen sowie an Qigong-Praktizierende.

Programmheft: Programm Qigong-Kongress 2018 Programm Qigong-Kongress 2018 Download

Informationen und Anmeldung unter http://www.qigong-kongress.de

Neben meinen Kursen biete ich auf Anfrage auch private Einzelstunden an.

Shinson Hapkido

Bewegung für das Leben

Shinson Hapkido ist eine aus den traditionellen Selbstverteidigungs- und Heilkünsten Koreas entwickelte Bewegungskunst für Jung und Alt.

Ein Weg (Do) zur Harmonie (Hap) der körperlichen und geistigen Kräfte (Ki) auf der Basis der Achtung von Mensch und Natur (Shinson).

Das Training beinhaltet neben Selbstverteidigung auch Gymnastik, Energie- und Atemübungen, Konditionstraining sowie Entspannung und Meditation.

Seit 1998 unterrichte ich diese Kampfkunst in Bremen-Walle – Video von TIDE-TV HIER

Weitere Informationen unter:  www.shinsonhapkido-bremen.de

AKTUELL +++ 21. – 28. Juli 2017:
Shinson Hapkido Camp in Dänemark

Informationen als PDF unter: www.shinsonhapkido.org

AKTUELL +++ 23. – 29. Juli 2017:
Queerfeministische Kampfkunstwoche in den Pyränen

Informationen unter www.mantis-kungfu-berlin.de

Zur Person

Ruth Arens

 

  • Diplom-Sportwissenschaftlerin
  • Qigong-Lehrerin
    – zertifiziertiert nach den Richtlinien
    des Taiji-Qigong Netzwerkes Deutschlands
    – von den Krankenkassen nach § 20 anerkannt
  • 4. Dan Shinson Hapkido

Meine Ausbildung in den asiatischen Bewegungskünsten begann ich 1988 mit dem Erlernen der koreanischen Kampf- und Bewegungskunst Shinson Hapkido. Der Meister, der diese Kampfkunst entwickelte heißt Sonsanim Ko. Myong und ich bin ihm zu großem Dank verpflichtet für alles, was ich durch ihn gelernt habe. Shinson Hapkido hat meine Sicht auf die Welt verändert und hat meinem Leben eine Bahn gegeben, für die ich sehr dankbar bin. Seit 1993 unterrichte ich Shinson Hapkido und im Sommer 2006 erhielt ich den 3. Dan (Graduierungsstufe für Schwarzgürtel). In Bremen leite ich eine Shinson Hapkido Schule, in der ich sowohl Erwachsene wie Kinder in dieser Bewegungskunst unterrichte.

Mit dem Erlernen des Qigong begann ich 1995 bei Sui Qingbo und Lena du Hong, einem in Hamburg lebenden chinesischen Lehrerpaar und legte bei Ihnen 1997 die Prüfung zur zertifizierten Qigong-Lehrerin des Laoshan Zentrums ab. Seitdem unterrichte ich Qigong sowohl in freien Kursen wie auch für verschiedene Träger und Projekte wie Volkshochschule, Sportvereine, Gewaltprävention für LehrerInnen mit dem LKA-Niedersachsen, Betriebssport mit IFIS, Reha-Zentrum Nord u.a.m.

Weitere LehrerInnen sind Michelle Dwyer (U.S.A ), von der ich die Form der « Wildgans » erlernte und Meister Zhi-Chang Li, bei dem ich das „Stille Qigong“ pflege.

Seit 2005 bilde ich Qigong-KursleiterInnen für den Verband für Turnen und Freizeit in Hamburg zusammen mit Helmut Oberlack (Taiji-Qigong Netzwerk) aus.

Ich unterrichte in meinen Kursen sowohl Bewegtes Qigong wie Stilles Qigong.

 

 

Herbst

Herbst. Abschied vom Sommer. Wehmut, Bedauern, Loslassen. Und die Schönheit noch einmal zelebrieren: die Natur schenkt uns ihre schönsten Farben und lässt die Blätter ohne Bedauern fallen.

Sehr passend dazu erscheint mir ein Gedicht des vietnamesischen Mönchs Thich Nhat Hanh:

„And when I rise up
let me rise like a bird
joyfully.

And when I fall
let me fall like a leaf
gracefully without regret.“

Eine Übung für den Herbst: „Himmel und Erde berühren“

Du stehst entspannt und ruhig – die Füße schulterbreit auseinander. Einatmend hebst du die linke Handfläche über den Kopf (Handfläche nach oben, Finger nach innen) und gleichzeitig schiebst du deine untere rechte Handfläche nach unten bis auf Höhe deines unteren Dantians (Handflächen nach unten – Finger nach innen). Deine beiden Handfläche befinden sich nun auf einer vertikalen Linie – deine Arme bilden einen Kreis – wie die Erde oder wie der ewige Kreislauf vom Kommen und Gehen.
Ausatmend löst Du die Arme auf – links sinkt, rechts steigt und Einatmend schiebt die linke Hand nach unten und die rechte nach oben.
Beliebig oft wiederholend.